Und nun?

Die letzten Tage und besonders die letzten 2 Monate (August & September) waren geprägt von meiner Meinung nach zuvielen Launen und Launigkeiten des Lebens, meines Lebens, das Leben eines schrägen, eines Pechvogels.

Eine ehemals geliebte Frau in seinem Selbst wiederzufinden, um sie daraufhin wieder nicht ganz freiwillig herzugeben, zeugt nicht nur von Pech, sondern von der Chance auf einen Neuanfang. Die erneute Suche nach dem kleinen Funken Lebensmotivation, der mich bisher vor schlimmen Dingen ferngehalten hat, beginnt wieder von Neuem, nur um die Launen der Existenz auf mein eigenes Gemüt zu projizieren und mich und meine Gedankenwelt durch meine Taten selbst zu verändern.

Seit 3 Wochen und noch eine Woche lang befinde ich mich allerdings in der Parallelwelt des Spaßes – der Berufsschule. 🙄

Advertisements

~ von NeZ - 3. Oktober 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: