Summerbreeeeeeeeeeze (1)

Tagebuch eines Breezlers: Mittwoch, Tag 1.

Erstmal allen Kram zum Bahnhof bringen, darunter eine 15kg-Tasche mit Bier, Met und Fresskram. Ächz… aber was tut man nicht alles für Spaß. Bzw. Alk. 😉

Die Fahrt verlief recht kurz, bzw. war mir 4 Stunden Zugfahrt sowie 1,5 Std. Busfahrt insgesamt recht kurz. Die Warterei hielt sich in Grenzen, die Platzsuche war auch schnell passé – wohl dem, der genug Leute kennt, die einem Plätze freihalten. Fand ich ja mal herrlich, ein großes Danke an Chriss und Basti nochmals! 🙂

Abends gings ins Partyzelt, eine insgesamt gute Coverband (Justice) hat gleich am ersten Tag gut Stimmung gemacht. Danach spielte allerdings Powerwolf. Der Sänger ein Opernheini, Ventilatoren unten an der Bühne, dummes Gepose, selbstdurchgeführter Soundcheck und mehr Fotografen als bei einem Auftritt von Tokio Hotel ließen mich nach 3 Liedern gehen. Bei den Fotografen stand jedoch eine sehr heiße Schnitte rum, weswegen ich mir ein viertes Lied… ääh… anguckte. 😉

Recht fertig gings dann ins Bett, Tag gelaufen.

Advertisements

~ von NeZ - 15. August 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: