GTA Sydney

Was macht Mann, wenn man ein Fahrzeug hat, diesen mühevoll und mit allerhand Geldeinsatz restauriert hat, aber keine Zulassung für den Straßenverkehr erhält, weil es sich um einen M113 US-Schützenpanzer handelt?

Man packt ihn des Nachts aus der Garage und fährt quer durch Sydney. Dass einige Fahrzeuge der Polizei und ein Helikopter direkt hinter ihm waren, und ihn knapp 90 Minuten (!) lang verfolgten, war dem Mann scheinbar egal. Anfangs fuhr er nur auf normalen Straßen, sodass die Schäden recht gering blieben, schließlich aber fuhr das gepanzerte Fahrzeug mitten durch einen Umgrenzungszaun und in ein dahinterliegendes Gebäude der dort ansässigen Stromgesellschaft.

Zunächst verhielt sich dieser noch relativ ruhig, blieb auf asphaltierten Straßen, so dass wenig Schaden entstand, doch schließlich näherte sich das Fahrzeug einem öffentlichen Gebäude der örtlichen Stromgesellschaft und fuhr mit voller Wucht auf den Umgrenzungszaun und in das Gebäude selbst.

Der Besitzer und Fahrer konnte dann endlich unter Gewalt festgenommen werden, die Schäden des nächtlichen Ausflugs waren jedoch erst am nächsten Morgen richtig sichtbar. Ein komplett demoliertes Gebäude und ein Panzer auf der Straße – mehr als genug Gründe, den Besitzer wegen „schwerer Sachbeschädigung“ und „grober Verletzung der Verkehrsordnung“ zu verurteilen. 😀

Ein Video dazu gibts übrigens auch, dieses ist hier zu finden.

Quelle: Die Chaos Radio Show

Advertisements

~ von NeZ - 15. Juli 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: