Besuchereien

Was macht man, wenn man merkt, dass niemand da wäre, um Spaß zu haben, und man selbst keinerlei Lust hat, irgendwie für die Berufsschule zu lernen?
Richtig, man lädt sich Besuch ein. Dass dieser einen dann aber Samstags um 11 Uhr morgens aus einem Scherz heraus doch brutal aus dem Bett holt, kann man nun wirklich nicht ahnen. 😛

Egal, ein schönes, restliches Wochenende rechtfertigt auch diese Strapazen, ähem. Dass meine Eltern zudem mal wieder nicht da waren, hat das Ganze noch verbessert.

Ich danke also hiermit der einsamen Wölfin, die den weiten Weg nach München auf sich genommen hat und mir schöne 1 1/2 Tage Alltags-Ablenkung verschafft hat. 🙂

Advertisements

~ von NeZ - 20. Mai 2007.

2 Antworten to “Besuchereien”

  1. hmja… über solche Besuche würd ich mich von zeit zu zeit auch freuen 🙂

  2. dito 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: