servus, servi, servo, servum, servo

Das Leben ist eine Knechtschaft, stetig dienen, praktisch keinen Lohn erhalten, und erst nach Beendigung der Knechtschaft ist man endlich frei. 😕

Bis dahin versucht man, soviel Ruhm/Reichtum wie möglich anzuhäufen, und sich das Ganze so schön wie möglich zu gestalten. Seltsam, irgendwie steckt die Menschheit noch in ihren Anfängen – wo man früher Tiere gejagt hat, Höhlen bewohnt hat und Kämpfe gegen andere Clans ausgetragen hat, produziert man heute Hiphop-Scheiben, verhält sich wie der größte Macker auf Erden und scheitert, sofern eine größere Macht („MTV“) einen nicht mehr mag.

Recht viel hat sich also nicht getan.
Wir verhalten uns immer noch wie Affen…

Advertisements

~ von NeZ - 15. April 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: