Ba-Ba-Banküberfall

Wer die letzten Tage aufmerksam den Nachrichtenteil diverser Zeitungen durchgelesen hat, der wird sicher auf eine Meldung gestoßen sein, „Geiselnehmer gibt auf“, „Geiseldrama beendet“ oder ähnliches.

Das ganze passierte in Österreich; genauer gesagt in Wien. Ein bewaffneter, unmaskierter Bankräuber namens Günther B. hat alleine über mehrere Stunden hinweg Geiseln in einer Bank gefangen gehalten. Im Laufe der Geiselnahme wird klar, dass der Bankräuber eher kommunikativ gegenüber der Polizei ist und die Verhandlungen daher produktiv verlaufen. So lässt er im Laufe der Zeit einige Geiseln frei, bestellt sich aber nebenher noch einiges:

null
null
null
(Ausschnitt: NeZBlog, Original: „Österreich“-Newsticker)

Auch gelegentliche „Ausschreitungen“ konnte die Polizei (aber erst, nachdem sie eintraf) so gut es ging verhindern:

null
(Ausschnitt: NeZBlog, Original: „Österreich“-Newsticker)

Aber solch ein Verhalten ist „da drüben“ scheinbar normal. Deshalb so weit, so gut… jetzt wirds richtig absurd.

Wie BILD schrieb, bzw. ihre Leser mal wieder verarschte, hätte sich der Geiselnehmer nach dem Verlassen der Bank vor Angst in die Hose gemacht.
Das ist, um es nochmal hier zu erwähnen, komplett falsch. Zu Gunsten von BILD gesagt, taucht das nur in der Zeitung auf, auf bild.de fehlt diese offensichtlich schlecht recherchierte „Halbwahrheit“. Aber wie allgemein bekannt, hat BILD mit bild.de ja eh fast nur den Namen und den dahinterstehenden Verlag gemein. Aber genug davon, über BILD will ich jetzt gar nicht reden.
Jedenfalls führte der Bankräuber von der Bank aus lustigerweise auch ein Gespräch (Wie dieses überhaupt auf YouTube gelangte, ist nach wie vor unklar.) mit einem Journalisten der Zeitung „Österreich“, in dem er den Ernst seiner Lage noch einmal klar darstellte:

null
(Ausschnitt: NeZBlog, Original: ZEITblog)

Tja, und was bleibt?

Anwohner, die die Polizei während einer Geiselnahme mit Ba-Ba-Banküberfall malträtieren und ein Bankräuber, der nicht aus Angst, sondern wegen einem zugesperrtem Klo aufgibt:

null
(Ausschnitt: NeZBlog, Original: OE24)

Tja, jetzt fällt mir echt nichts mehr ein.

P.S.: Ich empfehle dazu noch dieses überarbeitete und ergänzte Video des Bankräuber-Interviews.

Advertisements

~ von NeZ - 3. März 2007.

Eine Antwort to “Ba-Ba-Banküberfall”

  1. […] dabei auch interessante Vergleiche mit Deutschland führen, oder man stolpert über Berichte über Ba-Ba-Banküberfälle. Zur kurioseren Art gehört dann auch eine Seite, welche kostenlos Videos von abhebenden und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: