Filmkritik: Porn Wars Episode III

Tja, der Spruch „Warum liegt hier eigentlich ’n Laserschwert rum?“ kam erwartungsgemäß nicht vor, dafür zig andre, doofe Sprüche. Aber weil mir grad langweilig ist, geh ich das Ganze sachlich an und mache meine erste Filmkritik draus.

Gut, ich hab diverse Szenen dieses Films nur teilweise gesehen, denn entweder war es pures Vögeln in allen Variationen oder langweiliges Plappern – alle Darsteller reden abgehacktes Englisch, mit einem leicht bulgarischen oder zumindest einem Dialekt osteuropäischer Herkunft. Scheinbar haben diese Pornodarsteller kaum/wenig Schauspielunterricht gehabt (wen wundert’s), weshalb alles ziemlich hölzern klingt und die Dialoge unterstes Niveau haben. Es ist halt ein Porno.

Abgesehen von Studioaufnahmen gibt es auch ne Menge Wald (Ja, 50% des Films spielt im Wald.) zu sehen, aber eigentlich geht es den ganzen Film über wie folgt: Dialog, Sexszene, Dialog, Sexszene, Dialog, etc. Es ist halt ein Porno.

Abundan bleibt es bei den Sexszenen bei 2 Personen, das ist aber die Ausnahme. Was bleibt, ist ein doch recht gut inszeniertes Laserschwertduell, das ich in der Form niemals erwartet hätte und fast schon aus einem B-Movie stammen könnte. Ich sag’s mal so: Ich habe schon schlechtere Zweikämpfe gesehen. Aber eigentlich hat das Duell im Film nichts verloren. Es ist halt ein Porno.

In diesem Duell stirbt einer der beiden Kontrahenten. Der Gewinn dieser epischen Schlacht ist eine Frau, die direkt vor dem Kampf mit dem nun Toten gevögelt hat, greift daraufhin den Gewinner an und wird von diesem überwältigt. Der Sieger überrumpelt sie und nimmt sie mit auf sein Zimmer in der Basis. Da sie zu widerspenstig ist, wird sie bekehrt begattet. Es ist halt ein Porno.

Das muntere Aufreißer-Trio (u.a. aus Sieger & Sexsklavin) landet nun via geschicktem Täuschungsmanöver in der gegnerischen Basis und redet mit der dort ansässigen Königin. Daraufhin wird der Planet der Königin angegriffen, welche sofort ihre Wachen zur Verteidigung wegschickt. Auf dieses Kommando haben die Drei bereits gewartet, sie greifen die Königin an von hinten. Dieser Endkampf, wenn man ihn so nennen will, ist natürlich nichts anderes als ein „Gangbang“ zwischen allen sich im Thronsaal aktuell befindenden Personen. Die Königin kriegt jedoch von allem am meisten „ab“. Es ist halt ein Porno.

Das daraufhin folgende, offene Ende (von Gangbang sichtlich erschöpfte Königin wird per Laserschwert abgestochen und nachdem die anderen Darsteller weg sind, wacht diese mit rot glühenden Augen wieder auf) soll Spannung aufbauen, ist aber einfach zu abgedroschen. Es ist halt ein Porno.

Titel: Porn Wars Episode III
Erscheinungsjahr: 2006
Altersfreigabe: FSK 18
Genre: Porno
Dauer: ca. 110 Minuten
Darsteller: 2/5 (Recht hübsch, einigermaßen gut gewählt, aber schlechte Schauspieler. Es ist halt ein Porno.)
Dialoge: 1/5 (Standardtexte. Es ist halt ein Porno.)
Story: 1/5 (Zu verworren, teils unlogisch. Es ist halt ein Porno.)
Klamotten & Kulisse: 3/5 (Geht so, typisches Star-Wars-Retro-Flair aus Pappkulissen und im Wald. Es ist halt ein Porno.)
Effekte: 3/5 (Wegen den oft auftauchenden Lichtschwertern und dem Duell, das dort eigentlich nichts zu suchen hat. Es ist halt ein Porno.)
Fazit: 10/25

=> Es ist halt ein Porno. Mehr kann man über diesen Erotikfilm nicht sagen. Amüsant für zwischendurch und aufgrund unfreiwillig komischer Dialoge (I have things to do – outside…) für den einen oder anderen Lacher gut.

Nachtrag, 22.09.2009: Aufgrund höherer Nachfrage und mehr Klicks als gedacht habe ich diesen Text mal kurzerhand umgeschrieben und an mein Niveau 2009 angepasst.

Advertisements

~ von NeZ - 15. Februar 2007.

2 Antworten to “Filmkritik: Porn Wars Episode III”

  1. Hey es ist ein Porno!

    Und wahrscheinlich, ich habe mir nur mal Porn Wars Episode I und II angeschaut, ist diese Trilogie sinnvoller und besser als Star Wars Episode I bis III! Weil die waren gequirlter Mist vor digitaler Kulisse!

    MfG
    René

  2. Es ist halt ein Porno. ;-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: