Sehr geehrter Herr G.

Ich weiß, Sie sind „nur“ mein Rechnungswesen- und BWL-Lehrer, und können wenig dafür, aber seit dem ersten Tag auf meiner neuen Berufsschule war es mir klar, nach knapp 2 Wochen Schule weiß ichs ganz genau:
Ihre achso tolle Schule ist größtenteils asozial, vergammelt und verrottet.

Das fängt bei den uralten Klassenzimmern an, die nur am Boden einigermaßen sauber sind, und hört bei den Klos auf, welche schlimmer aussehen als die Bahnhofstoiletten in der Münchner Innenstadt.
Sogar BurgerKing hat da übrigens sauberere WCs, und das mag was heißen.
Warum putzen übrigens wöchentlich Reinigungskräfte die Klassenzimmer, rühren aber die Klos nie an?
Da sind meine Mitmenschen schon eher in Ordnung, auch weil recht wenige Gangsta/Hopper auf dieser Schule sind, was ich eigentlich nur gut finde, dies schafft meiner Meinung nach gleich ein ganz andres Umfeld in der Klasse. Auch ein Ausländeranteil von etwa 30% auf der Schule find ich absolut genial, obgleich ich natürlich kein Nazi bin – aber je weniger Ausländer, desto weniger Hoppser, was wiederrum positiv ist, für mich zumindest. Auch ist so alles etwas chilliger, wenn man in der Berufsschule täglich Springerstiefel, Nietenhalsband und Ledermantel trägt wie ich.

Achja, warum ich eigentlich schreibe:
Ich möchte Ihnen auf diesem Weg hier nur mitteilen, dass es nichts bringt, wenn Sie Ihre Schüler mobben, damit ziehen sie nur Hass auf sich.
Dass Sie nicht mit sich reden lassen, jeder Diskussion alá „Ich hab Recht, du nicht“ aus dem Weg gehen und genau was sie so verabscheuen – ins Wort fallen – selbst bei uns Schülern praktizieren, macht die Sache nicht schöner.
Dass sie Minderheiten mit diversen Sprüchen diskriminieren, auch nicht. Denn auch wenn Sie es wohl recht lustig finden, als Beispiel für einen „nichtigen Kaufvertrag“ immer und immer wieder den Spruch „Thailänderinnen aus Katalog bestellen“ zu bringen, macht sich auch nicht sonderlich gut, wenn in der Klasse ein Deutsch-Thailänder hockt und darüber kein bisschen lachen kann. Aber er muss es hinnehmen, weil Sie sonst weiter Terror veranstalten und dieser Kerl wohl immer härtere Sprüche einstecken müsste, und darauf ja keinen Mucks antworten darf, sonst würde er damit noch mehr zum Opfer – aber er ist ja eh nur eine Minderheit.
Hab ich erwähnt, dass man sich damit nicht sonderlich beliebt macht?

Aber da fragen Sie sich echt noch, warum alle paar Monate mal ein Schüler Amok läuft?

Teilweise liegt das sicher an andern Schülern oder der Gesellschaft, aber wohl auch zu einem Großteil AN ARSCHLÖCHERN WIE IHNEN!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

P.S.: Dieser Beitrag beruht (besonders in den Details) leider auf Tatsachen.

Advertisements

~ von NeZ - 7. Februar 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: